Schillingsfürst auf der Frankenhöhe

Die Herbstsonne in Schillingsfürst auf der Frankenhöhe genießen

Junges Paar bewundert die Aussicht von der Frankenhöhe

Außerhalb der Region Naturpark Frankenhöhe ist das Städtchen Schillingsfürst für die Wenigsten ein Begriff. Eigentlich ist das sehr schade, hat der Ort doch allerhand zu bieten.

Aber der Reihe nach. Wir starten unsere Besichtigungstour am Brunnenhaus. Das liegt etwas außerhalb, direkt am Abhang der Frankenhöhe. Der Ausblick ist fantastisch. Er geht hinüber in Richtung Rothenburg. Die Romantische Straße schlängelt sich durchs Tal. Sie ist hier ein kleines idyllisches Sträßchen mit wenig Verkehr.

Picknick vor dem brunnenhaus in Schillingsfürst

Picknick vor dem Brunnenhaus

Direkt vor den Brunnenhaus steht ein Holztisch mit zwei Bänken. Das ist ein idealer Platz für eine gemütliche Rast. Wir haben eine Karaffe voll Wasser und eine Thermoskasse mit Tee mitgebracht. Die strahlende Oktobersonne wärmt uns den Rücken und wir genießen den schönen Sonntagnachmittag bei einem gemütlichen Picknick.

Streuobstwiesen mit Apfelbäumen bei Schillingsfürst

An den Abhängen der Frankenhöhe gibt es noch zahlreiche Streuobstwiesen. Sie tragen dazu bei alte Obstsorten zu erhalten.

Vor dem Brunnenhaus stehen alte Apfelbäume, dicht behängt mit reifen Früchten. Ein saftiger Apfel als Nachspeise – köstlich!

Streuobstwiese mit Apfelbäumen

Das Brunnenhaus mit Ochsentretanlage und Museum

Wir sehen uns jetzt, auf dem Weg zum Parkplatz, das historische Brunnenhaus etwas genauer an. Darin ist die, in Deutschland einzigartige, Ochsentretanlage zu besichtigen. Sie wurde für die Wasserversorgung des fürstlichen Schlosses gebaut. Das vollkommen erhaltene hölzerne Pumpwerk wurde ehemals von Ochsen angetrieben und belegt eindrucksvoll ein Stück Technikgeschichte. Ein Teil des Museums zeigt die Wohnkultur des 18. Jhdts. In den vier Geschossen des Turmes wird altes Handwerk präsentiert. An das historische Gebäudeensemble fügt sich ein klassischer Kräutergarten.

Das Brunnenhausmuseum in Schillingsfürst zeigt eine historische Ochsentretanlage
Brunnenhausmuseum
Ein junges Paar lässt sich im Kräutergarten beim Brunnenhaus fotografieren
Im Kräutergarten des Brunnenhauses
Eine schöne Ruhebank oberhalb von Schillingsfürst auf der Frankenhöhe

Auf unserem Weg zum Kardinalsgarten finden wir immer wieder spektakuläre Blicke hinab ins Tal.

Ein junges Paar spaziert durch den Park in Schillingsfürst
Previous
Next

Im Kardinalsgarten

Unsere nächste Station ist der Kardinalsgarten. Dieser Park wurde im frühen 18. Jahrhundert angelegt und später im englischen Stil umgebaut. Eine Kanalanlage, das Mausoleum der Familie Hohenlohe-Schillingsfürst in der neugotischen Kapelle und der Fürstenfriedhof mit beeindruckenden Grabmälern sind sehenswerte Bauten und Denkmäler. Ebenfalls sehenswert ist das Denkmal für den Komponisten Franz Liszt. Er war des öfteren Gast im Schloss der fürstlichen Familie.

Barockschloss der Fürsten von Hohenlohe-Schillingsfürst
Innenraum im Schloss der Fürsten von Hohenlohe-Schillingsfürst mit originalem Interieur aus dem 18. Jahrhundert

Barockschloss der Fürsten von Hohenlohe-Schillingsfürst

Nach ein paar Hundert Metern stehen wir vor dem Barockschloss der Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst. Es steht auf einem Bergsporn und ist bereits im Tal von weitem zu sehen. Die Innenräume sind mit dem Originalinterieur aus dem 18. Jahr-hundert zu besichtigen. Umgeben ist die Schlossanlage von einem schönen Park der wunderbare Ausblicke über das Tal hinweg bietet. Eine Ausstellung im Schloss zeigt einen Überblick über die wechselvolle Geschichte der Französischen Fremdenlegion, deren Ursprung sich bis nach Schillingsfürst zurückverfolgen lässt.

Gleich nebenan liegt der Fürstliche Falkenhof. Er bietet seinen Besuchern sehenswerte Flugshows mit den faszinierenden Greifvögeln. Leider war an diesem Nachmittag keine Show mehr geplant.

Zum Abschluss - Ein Radler im Schlosscafé

Nachdem der Nachmittag weit fortgeschritten ist und wir schon eine ganze Weile auf den Beinen sind, gönnen wir uns vor der Heimfahrt noch eine Rast im Biergarten des Schlosscafés. Von hier hat man wieder eine wunderbare Aussicht über den Stadtkern von Schillingsfürst hinweg weit hinüber Richtung Feuchtwangen. Unser Besuch auf der Frankenhöhe hat uns schöne, besinnliche Momente beschert. Wir werden sicherlich wieder kommen.

Schlosscafé - eine schöne gastronomische Location oberhalb von Schillingsfürst
Ein junges Paar im Biergarten des Schlosscafés

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

  1. Max

    Tolle Fotos! Da bekommt man direkt Lust auf einen Ausflug.

  2. Wolfgang

    Schillingsfürst ist sehenswert: Das Schloss. Die Aussicht vom Schloss. Die Greifvogelschau. Interessant: Der Fürst von Hohenlohe-Schillingfürst war von 1894 bis 1900 Kanzler und Regierungschef des Deutschen Reichs. Lustig: Bei der Führung trugen wir Filzschuhe. Und in der Umgebung kann man wunderbar Radfahren, zum Beispiel auf der alten Bahntrasse nach Rothenburg o.d.T..

  3. Romantische Straße Team

    Hallo Wolfgang, der Meinung sind wir auch. Kaum ein Ort in dieser Größe bietet derart viele Sehenswürdigkeiten. 2023 wird noch ein Oldtimermuseum hinzukommen. Also, das Wiederkommen lohnt sich. Besten Dank für die Rückmeldung und herzliche Grüße von Tobi vom Romantische Straße Team.

  4. Harald

    Eine Radtour von Ansbach nach Schillingsfürst und zurück. 67 km und 530 Höhenmeter durch eine bezaubernde Landschaft, garniert mit einer fantastische Aussicht vom Schloßberg. Schillingsfürst, wir kommen wieder!

  5. Romantische Straße Team

    Hallo Harald, wow, da bist Du stramm geradelt! Am Schlossberg ist nicht nur die Aussicht lecker:-) Was auch landschaftlich sehr schön ist, ist eine Rundtour von Dombühl (S Bahn Halt) entlang des Weitwanderwegs (problemlos mit dem Rad) nach Feuchtwangen und dann entlang des Radwegs nach Schillingsfürst. Landschaftlich echt sehr schön! Wir sagen bis bald und freuen uns auf Deinen nächsten Besuch. Beste Grüße sendet Dir Tobi von der Romantischen Straße:-)

  6. Hallo „Romantische Straße Team“, vielen Dank für Euren Reisblog über unsere wunderschöne Stadt #Schillingsfürst auf dem höchsten Punkt der Frankenhöhe. Unsere liebliche Stadt hat sehr viele wundervolle Flecken und bietet seine kulturelle Vielfalt in über 10 Museen den Gästen und Besuchern an. Schillingsfürst ist immerhin älter als die Stadt Nürnberg und hat Dank dem Adelsgeschlecht derer zu Hohenlohe mit dem einzigartigen Barockschloss auf Hohenlohe-Schillingsfürst hier seinen Sitz. Die Stadt Schillingsfürst liegt an den Autobahnen A6 und A7 und kann mit dem Bahnhof im benachbartem Dombühl und seinem SB-Halt im Stundentakt, mühelos (E-Bike) erreicht werden. Stadtführungen könne gebucht werden unter: InfoCenter Tel. 09868-222
    Michael Trzybinski, Erster Bürgermeister Stadt Schillingsfürst

  7. Romantische Straße Team

    Hallo Michael, vielen herzlichen Dank für Deine Rückmeldung! Nachdem bis zum Frühjahr sämtliche Messen und touristischen Veranstaltungen ausfallen, wollen wir mit dieser Plattform den Gästen aus Nah und Fern Ideen und Anregungen für einen Ausflug an die Romantische Straße geben. Zweifelsohne ist der Reiz der Romantischen Straße die Kombination von Bekannten und Unbekannten und so haben wir Schillingsfürst gerne als eine der ersten Städte vorgestellt. Was vielleicht noch anzumerken ist, ist die hervorragende Gastronomie im Ort und die Möglichkeit vom S Bahn Halt Dombühl in den Weitwanderweg und Radfernweg D 9 Romantische Straße einzusteigen. Nicht jeder denkt bei einer Ferienstraße an Aktivtäten in der Natur, aber gerade die Frankenhöhe bietet sich hierfür an! Herzliche Grüße aus Dinkelsbühl nach Schillingsfürst schickt Gerda vom Team der Romantischen Straße!

    1. Andrea

      Eine schöne Stadt, die wir Dank des tollen Tourenbuchs entdeckt haben. Ganz besonders schön und informativ war die Flugshow der Greifvögel. Unsere Kinder waren begeistert. Über noch mehr Tipps für Ausflüge mit Kindern entlang der romantischen Straße würden wir uns sehr freuen, vielleicht sogar eine eigene Rubrik extra für Kinder ?

  8. Romantische Straße Team

    Hallo Andrea, vielen Dank für Deine Rückmeldung. In Kürze öffnet der Jagdfalkenhof wieder seine Pforten und wird wieder zahlreiche Gäste aus nah und Fern begeistern. Kleines Geheimnis im Vertrauen: Im nächsten Jahr wir in Schillingsfürst ein Oldtimermuseum eröffnet, das das Angebot an Sehenswürdigkeiten an der Romantischen Straße erweitern wird, darauf freuen wir uns schon. Wart Ihr den schon im Bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen? Eine fahrt auf der Romantischen Schiene ist ebenso ein MUST wie der Besuch im Wildpark von Bad Mergentheim. Am besten einfach mal ein Infopaket anfordern und blättern…die Vielfalt ist groß! Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Verfügung. Bis bald, alles Gute wünscht Dir Tobi aus Dinkelsbühl.

Schreibe einen Kommentar